Villa Zamorano Zigarren

Villa Zamorano – bodenständige Zigarren für jeden Anlass

Die Leidenschaft der Grande Dame südamerikanischer Zigarren und Schöpferin von Villa Zamorano Zigarren mit französisch-honduranischen Wurzeln begann laut eigenen Angaben schon in ihrer Universitätszeit in Frankreich. Während des anschließenden Aufenthalts in Honduras entstand dann erstmals die Idee, eine eigene Zigarrenlinie nach ihren persönlichen Vorstellungen zu entwickeln. In den Zigarrenfabriken vor Ort lernte Selva alles, was es über die Produktion von Zigarren zu wissen gibt. Mit ihrer ersten Linie „Flor de Selva“ etablierte sie Honduras 1995 endgültig als Herstellungsland am Markt. Seitdem folgten die ausgezeichneten Linien „Cumpay“ und „Villa Zamorano“. Heute steht Selva für Premium-Zigarren, die dem einnehmenden Charakter der sogenannten „Zigarrengöttin“ in nichts nachstehen. Die Zigarren der Villa Zamorano entspringen dem Wunsch, Zigarrenrauchern einen unkomplizierten Genuss zu attraktiven Konditionen anzubieten. Aficionados sollten beim Zigarrenkauf keinen zweiten Gedanken an den Preis verschwenden müssen. Rustikale Aromen und bodenständiges Statement sind die typischen Merkmale von Villa Zamorano Zigarren. Das hervorragende Preis-Genuss-Verhältnis und die attraktiven Raucheigenschaften machen die Vitolas dieser Linie zu Alltagszigarren, die sich nach Empfehlung der Entwicklerin auch beim Gassi-Gehen oder Angeltrip sehen lassen können.

Unter honduranischer Sonne

Maya Selvas Villa Zamorano Zigarren sind puro Longfiller mit einer Einlage aus Tabak, der im Jamastran-Tal im Südosten von Honduras wächst. Auch Um- und Deckblatt stammen von diesen Plantagen. Der reichhaltige Boden dieser „El Paraiso“ genannten Gegend bietet den Pflanzen alles, was sie zur Ausprägung ihrer kräftigen Aromen benötigen. Der Blend von Villa Zamorano entstand in enger Zusammenarbeit mit dem berühmten Blend-Master Nestor Plascencia, der die charmante Aficionada schon seit ihrer ersten Zigarrenlinie unterstützt. Hergestellt werden die Zigarren in der gleichnamigen Fabrik auf dem Landgut „Villa Zamorano“.