Montecristo Zigarren

Montecristo – 1935, Geburtsstunde einer kubanischen Legende

1935 wurde die Fabrik der derzeit sehr beliebten Particulares-Zigarren in Havanna von Alonso Menéndez aufgekauft, der daraufhin seine eigene Marke gründete. Schon nach kürzester Zeit erlangten Montecristo Zigarren in ihren fünf ursprünglichen Formaten ihre bis heute anhaltende weltweite Beliebtheit. Der Name der meistverkauften Zigarrenmarke geht tatsächlich auf den Roman von Alexandre Dumas zurück, der den Torcedores bei ihrer Arbeit zur Unterhaltung in der damalig genutzten Manufaktur H. Upmanns vorgelesen wurde. Bis heute steht Montecristo als Synonym für kubanischen Zigarrengenuss der Extraklasse, den Vergleich mit anderen kubanischen Zigarren wie der Cohiba, Romeo y Julieta oder einer Hoyo de Monterrey problemlos stand.