Flor de Copán Maduro Zigarren

Flor de Copán Maduro – Der Charme Mittelamerikas in einer einzigartigen Serie

Das dunkle Maduro-Deckblatt aus Mexiko gibt dieser Serie von Flor de Copán ihren Namen. Damit es seine kräftige Farbe entwickelt, wird es vor seiner Verarbeitung zwei Jahre lang fermentiert. Gerade einmal eines von 50 Blättern der Ernte wird letztendlich für Zigarren verwendet. Im Kontrast zu seinem Äußeren liefert dieses Deckblatt vor allem milde und süße Aromen, die in Kombination mit dem honduranisch-nicaraguanischen Blend hervorragend zur Geltung kommen.

Anbau auf urzeitlichem Vulkanboden

Der erdgeschichtliche vulkanisch geprägte Boden um Copán ist seit jeher durch seinen hohen Mineralstoffgehalt gekennzeichnet. Nicht umsonst haben sich die Ureinwohner Mittelamerikas hier niedergelassen. Tabak wird hier seit Jahrtausenden unter den fruchtbarsten Bedingungen gezogen. Das Umblatt des Longfillers von Flor de Copán stammt aus Honduras. Die Einlage ist eine Kombination ausgewählter honduranischer und nicaraguanischer Sorten. Das helle Connecticut Shade-Deckblatt stammt aus Ecuador. Gefertigt werden die Zigarren mit größter Sorgfalt von Hand in einer Tabakfabrik, die noch aus der Kolonialzeit stammt, in Santa Rosa de Copán.