Flor de Copán Classic Zigarren

Flor de Copán Classic – Blühendes Beispiel einer Zigarrenhochkultur

Die Vitolas der Classic-Serie von Flor de Copán sind in ein äußerst ansehnliches Connecticut Shade-Deckblatt gehüllt, dessen Cremigkeit und milde Aromen hervorragend zum sanften Blend dieser Zigarren passen. Die mehrfach ausgezeichneten Zigarren der Flor de Copán Classic-Serie profitieren von den klimatischen Bedingungen, die schon die Ureinwohner Mittelamerikas dazu bewog, sich hier niederzulassen und eine der größten Hochkulturen ihrer Zeit aufzubauen. Durch ihre mittlere Stärke und das kaum zu schlagende Preis-Leistungs-Verhältnis eignen sie sich auch hervorragend für Einsteiger. Wie ihre Schwestern der Maduro-Linie sind auch die Vitolas dieser Serie von einem hauchdünnen Zedernholzblatt umschlagen, dessen angenehme Aromen sich auf die Zigarren von Flor de Copán übertragen.

Anbau auf urzeitlichem Vulkanboden

Der erdgeschichtliche vulkanisch geprägte Boden um Copán ist seit jeher durch seinen hohen Mineralstoffgehalt gekennzeichnet. Nicht umsonst haben sich die Ureinwohner Mittelamerikas hier niedergelassen. Tabak wird hier seit Jahrtausenden unter den fruchtbarsten Bedingungen gezogen. Das Umblatt des Longfillers von Flor de Copán stammt aus Honduras. Die Einlage ist eine Kombination ausgewählter honduranischer und nicaraguanischer Sorten. Das helle Connecticut Shade-Deckblatt stammt aus Ecuador. Gefertigt werden die Zigarren mit größter Sorgfalt von Hand in einer Tabakfabrik, die noch aus der Kolonialzeit stammt, in Santa Rosa de Copán.