De Olifant Zigarren

De Olifant – Der Tabak der Welt trifft auf europäische Leidenschaft

Kampen heißt das Dorf, dass schon im 19. Jahrhundert zur Tabakmetropole Europas heranwuchs. Alles begann mit den Bemühungen des Bürgermeisters, die Stadt für Unternehmer attraktiver zu machen. Inspiriert von der wachsenden Infrastruktur ließ sich 1826 der Bremer Johann Lehmkuhl im Ort nieder und gründete kurz darauf die erste Tabakfabrik der Stadt, deren Zahl zwischenzeitlich auf 120 Manufakturen anwuchs. In der Voorstraat werden die Zigarren von De Olifant bis heute gefertigt. Sie ist damit die einzige Manufaktur, die sich bis heute gehalten hat. Wie kaum ein anderer Hersteller legt das Unternehmen Wert auf Qualität über Quantität. Dazu zählen neben der Verwendung hochwertigster und seltener Tabake auch ihr nachhaltiger Anbau und die sorgfältige Fertigung, die höchsten Maßstäben standhalten muss.